Was ist Spezie­sis­mus?

Speziesismus bezeichnet die Dis­krimi­nierung aufgrund von Art­zugehörig­keit. Der Begriff wurde von Richard Ryder entwickelt, um die Unter­drückung, Be­nach­teiligung und Stig­mati­sierung von Tieren* sichtbar zu machen. Er ist synchron zu Rassismus, Sexismus oder Ableismus zu verstehen.

Ob in Büchern, dem Essenstisch oder beim Zooausflug mit der Schule – Speziesismus durchzieht die gesamte Gesellschaft. Von Ge­burt an wird Men­schen ver­mittelt, dass die Be­dürf­nisse von Tieren – die nicht der Spezies Mensch an­gehören – weniger wichtig seien, als die der Men­schen.

Der Veganismus ist eine Lebens­form, nach der man sich so wenig wie möglich für die Aus­beutung von Tieren* ver­antwortlich macht. Er ist praktizierter Anti-Spe­ziesis­mus.

Speziesismus

Unser Ansatz

Tierbefreiung jetzt!

Die Ausbeutung von Tieren* ist mehr als ein gehäuftes Auftreten tier­quälerischer Prak­ti­ken – sie ist strukturell:

  • Tiere* werden in unter­schied­lich­sten Be­reichen gesell­schaft­lichen Lebens aus­gebeutet (Unter­haltung, Lebens­mittel, Me­di­zin, etc.)
  • Speziesismus ist mit anderen Unter­drückungs­mecha­nismen wie Sexismus oder Kapitalis­mus eng ver­wurzelt (her­kömm­liche Vor­stellung von Männ­lich­keit ist an Fleisch­konsum ge­koppelt, Tiere werden zu Ware de­gradiert)

Dieser Ansatz unter­scheidet uns von der Tier­rechts­bewegung, die die Ver­woben­heit des Spe­ziesis­mus mit anderen Unter­­drückungs­formen nicht bzw. un­zureich­end berück­sichtigt und sie für die Be­frei­ung der Tiere als nicht not­wendig er­achtet.

Zudem haben wir einen abo­litionis­tischen Ansatz, was bedeutet, dass wir uns nicht für die Ver­besserung von Ge­fangen­schafts- oder Tötungs­methoden ein­setzen, sondern für die Ab­schaffung der Tier­ausbeutung als solcher. Dies unter­scheidet uns von der Tier­schutz­bewegung.

Aktivismus

Aktivismus

Um die Unter­drück­ung von Tieren* zu über­winden reicht es nicht aus Tofu­würstchen zu essen. Es braucht den Kampf gegen das spe­ziesis­tische System!

Ein elemen­tarer Bestand­teil unseres Akti­vis­­mus machen hierbei direkte Aktio­nen aus. Dabei werden Miss­stände unmittel­bar unter­bunden oder auf sie aufmerksam gemacht. Warum Aktivis­mus wichtig ist erfährst du hier.

Du willst einen Eindruck über unseren Aktivis­mus bekommen?

Aktivismus

Du willst auch aktiv gegen Spe­ziesis­mus sein? Wenn du dich mit unserem Selbst­­verständ­­nis iden­ti­fi­zieren kannst, bist du jeder­­zeit will­­kommen mit uns in Frank­furt und Um­ge­bung aktiv zu sein und dich bei AgeSpe ein­zu­bringen.

Für die Befreiung des Tieres!

Aktivismus